International Military Tattoo Marienloh 2022
 

Line Up des Military Tattoos 2022

Endlich ist es soweit! Das finale Programm für das Military Tatto 2020 2021 2022 steht. Wir freuen uns auf Sie und die Musiker! Hier sehen sie unsere diesjährigen Verpflichtungen!

Men in Blech [Deutschland]

Mobil, witzig, ohne Strom! Die einzige Band der Welt, deren Musiker nicht nur spielen, sondern auch gleichzeitig tanzen!

Du denkst, Du hast schon alles gesehen? Hast Du nicht!
MEN IN BLECH ist die einzige Band der Welt, deren Musiker nicht nur spielen, sondern
gleichzeitig auch tanzen.
Warum soll man sich noch entscheiden zwischen Musik und Tanz, wenn man beides
haben kann?
Mobilität ist das Motto! Die Bühne ist dort, wo die Band gerade spielt.
Sie benötigen keinerlei technische Hilfsmittel, keinen Strom, keine Mikrofone.
MEN IN BLECH ist die erfolgreichste mobile Band Deutschlands, die das Publikum auch
in Europa und weltweit begeistert.
Trompete spielen können viele - dabei tanzen - nur wir!


Zeremonietruppe des Spielmannszuges Marienloh [Deutschland]

„Diese Truppe zeigt, was ein Spielmannszug leisten kann“

Die gastgebende Zeremonietruppe des heimischen Spielmannszuges wird das Tattoo eröffnen. Erst 2017 feierte die Truppe auf dem heimischen Schützenfest  ihr Debüt. Mit Spaß an der Musik und einer Menge Ehrgeiz stellten die Musiker in sehr kurzer Zeit eine beeindruckende Show auf die Beine und überzeugten bei ersten auswärtigen Auftritten. Das eigene Tattoo wird definitiv das Highlight in 2019.


 

Das Trompeterkorps 8. Husaren Buke [Deutschland]

 „Von klassischer Marschmusik über konzertante Blas-, Film- und Stimmungsmusik“




Das Trompeterkorps 8. Husaren Buke steht in der Tradition des Husarenregimentes Zar Nikolaus II. von Russland (1.Westfälisches) Nr.8 aus Paderborn & Schloss Neuhaus. Es wurde 1815 bei Lüttich aufgestellt und war im Paderborner Land von 1851 bis 1919 in Garnison. 1889 wurde der russische Zar Nikolaus II. Ehrenkommandeur des Regimentes, da er familiär dem preußischen Kaiserhaus nahestand. Langjähriger Stabsmusikmeister war Hugo Gerlach, der auch im Nachfolgeregiment des Kavallerie-/Reiterregiment 15 das Dirigat innehatte und die Musiker nach dem 2. Weltkriege als Kapelle Gerlach bekannt wurde. Das Trompeterkorps 8.Husaren Buke stellte sich in diese Tradition, wurde 1949 offiziell gegründet und in späteren Jahren nach und nach mit der Uniform des Husarenregimentes ausgestattet. Das Korps ist eine Blechblaskapelle mit dazugehörigem Schlagwerk (Brass/Marching-Band). Traditionell werden rein versilberte Blasinstrumente gespielt. Die musikalische Ausrichtung bewegt sich im Rahmen von Marsch-, Reiter-, Prozessions-, über Straßen- und Konzertmärsche bis hin zu klassischer-, Pop- und Filmmusik.


Mc Arthur Dancers [Deutschland]

„Schottische Hochlandtänze“


Die McArthur Dancers kommen aus Münster und wurden im August 2003 gegründet. Eher aus eine Laune heraus, weil die beiden Gründerinnen Gudrun McArthur und Frauke Koch gefragt wurden, ob sie mal wieder schottisch tanzen möchten. Dieses hatten beide in den Jahren 1979 - 1981 schon erlernt und sind damals mit der Pipe Band des 4. Panzerregiments, welches in Münster stationiert war, aufgetreten. Nach dieser langen Tanzpause war es den Beiden eine Freude das Erlernte weiter zu geben. Mittlerweile besteht die Gruppe aus 16 Mitgliedern im Alter von 10-60 Jahren.
Ein großer Teil der Tänzer sind beim SOBHD gemeldet und nehmen regelmäßig an Wettkämpfen teil. Für die Teilnahme an Wettkämpfen wurde Anfang 2019 mit einer holländischen Tanzgruppe fusioniert und die Tänzerinnen tanzen dann unter der Flagge der MvR School of Highland Dance. Leiterin der MvR School of Highland Dance ist Miriam van Roij aus Tilburg, die eine ausgebildete Tanzlehrerin für schottische Hochlandtänze ist und mit viel Engagement die Technik des Tanzen verfeinert und dafür sorgt, dass die Schritte akkurat getanzt werden.
Natürlich gibt es auf dem Festland nicht so viele Wettkämpfe wie in Schottland und für Teilnahmen muss man weit reisen, wie zum Beispiel nach Tilburg und Amsterdam (Niederlande), Gent und Alden Biesen (Belgien). Mittlerweile nehmen die Tänzerinnen aber auch Reisen nach Schottland wahr und zeigten ihr Können unter anderen in Aberdeen, Markinch und Glenrothes.
Aber nicht nur Wettkämpfe sind wichtig für die McArthur Dancers. Auch die Highland Games die hier in Deutschland stattfinden sind ein fester Bestandteil, so wie auch die Music Show Scotland , die außer in der Sommerpause, einmal im Monat immer in verschiedenen Städten Deutschlands, aber auch international stattfindet.

Highland Dragon - Pipe Band [Deutschland]

„Schottische Klänge aus Ostwestfalen“

Der unverkennbare  Klang der Dudelsäcke, kraftvolle Snares und satte Basstrommeln – Musik, die man traditionell mit Schottland verbindet. Doch auch in Deutschland hört man immer wieder diese schottischen Klänge. In Ostwestfalen ist die „Highland Dragon Pipeband“ beheimatet. Zwei Dutzend Musiker aus Herford, Bielefeld, Lemgo, Stukenbrock, Horn-Bad Meinberg und Paderborn haben sich in den letzten 15 Jahren zusammengetan um ihre Liebe zur schottischen Musik zu pflegen. Dabei ist das Spielen eines Dudelsackes gar nicht so einfach. Das Instrument mit dem nötigen Spieldruck zu versorgen benötigt so viel Luft wie drei Klarinetten und eine Oboe gleichzeitig . Da ist es gut, dass man als Anfänger zuerst nur auf einer Übungsflöte, dem sogenannten Practice Chanter, übt. Auch die Teilnehmer der regelmäßigen Anfängergruppen der „Highland Dragon Pipeband“ beginnen so – erst nach ca. einem Jahr beginnt der Umstieg auf die „Great Highland Bagpipe“. Das charakteristische Merkmal in einer Dudelsackband sind natürlich die Pipes – ohne das Drums-Corps würde aber dennoch etwas fehlen. So unterstützen die Trommler der „Highland Dragons“ ihre Piper mit dem rythmischen Spielen auf der Snare (den am härtesten gespannten Trommeln der Welt), der Tenor (die durch ihre wirbelnden Bewegungen der Beater, dem Florishing, die Musik optisch untermalen) und der Bass-Drum, deren Felle im Gegensatz zur deutschen Blasmusik oft überraschend sanft in Schwingungen versetzt wird. Abgerundet werden die etwa 30 jährlichen Auftritte der Band durch die Moderation, die passende Hintergrundinformationen zu den gespielten Stücken und der schottischen Geschichte bietet.


Tanzgarde Marienloh [Deutschland]

„Garde- und Showtänze, nicht nur zum Karneval“


Junge, attraktive Tänzerinnen in rot-weißen Gardeuniformen, dynamisch kraftvolle und synchrone Tanzshows, mit denen sie das Publikum begeistern - dafür steht die Tanzgarde Marienloh! Im Jahre 1995 gegründet, sind die aktuell insgesamt 20 Mädchen seither eine feste Größe im Marienloher Fasching und gehören dem heimischen Karnevalsverein auch offiziell an. Unter der verantwortlichen Trainerin Elke Zellerhoff trainieren die jungen Damen regelmäßig und studieren dabei alljährlich neue Garde- und Showtänze ein. Diese werden nicht nur während ihrer "fünften Jahreszeit" präsentiert, sondern auch bei verschiedenen Turnieren. Hier belegten sie zuletzt einen sehr guten dritten Platz bei einem Kontest in Ossendorf nahe Köln.


The Pride of Scotland - Pipes & Drums [Deutschland]

„Bekannte Pipe Band aus dem Paderborner Raum“


Die Band wurde 2005 von einigen Enthusiasten gegründet und kann mittlerweile auf eine lange Bandgeschichte zurückblicken. Im Jahr 2015 feierte die Band ihr 10 jähriges Bandjubiläum mit einme großen Konzert. Der Klang der "Pipes" (schott. Dudelsack) gilt weltweit als Erkennungszeichen schottischer Militärmusik. Der Dudelsack ist eines der ältesten Musikinstrumente der Welt. Aus dem mittleren OSten gelangte er durch die Wanderungen der Kelten auch nach Schottland. Hier wurde er als "Piob Mhor" oder "Great Highland Bagpipe" zum Schottischen Nationalinstrument. Im Zusammenspiel mit den teils synkopiert (im Gegenrhythmus) geschlagenen "Drums" (schottische Trommeln) entsteht ein unverwechselbarer Sound. Die Pride of Scotland Pipes & Drums sind eine bekannte Pipe band aus dem Paderborner Raum. Die band ist bereits mehrmals zum Menzie Clan Treffen nach Schottland gereist und hat bei diesen Gelegenheiten Kultur und Highlands kennengelernt.


Les Goulus - The Horsemen [Frankreich]

„Drei elegante Französiche Reiter zeigen Ausschnitte aus Ihrer Vorbereitung für Olympia.“


Die "Horsemen" repräsentierien karikativ das Image der Franzosen, wie es von den "Anderen" gesehen wird: Arrogant, Selbstbewusst, fast Unangenehm.
Die drei Charaktere fragen das Publikum, ob Sie mit Ihren Eigenschaften das Französische Volk repräsentieren können.


Jagdhornbläserkorps Hegering Paderborn e.V. [Deutschland]

„Stimmgewaltig und traditionell“


Das Jagdhornblasen ist ein altes Kulturgut, das auch im heutigen Jagdbetrieb gepflegt weden sollte und unverzichtbarer Bestandteil für eine gut geleitete Gesellschaftsjagd ist.